Adobe InDesign – Layout für Profis


Version: 3 (CS) – 4 (CS2) – 5 (CS3) – 6 (CS4) – 7 (CS5) – CS5.5 – 8 (CS6) – CC


Schwierigkeitsgrad: Grundlagen

Empfohlene Kursdauer: 2 Tage


Programmbeschreibung:
Adobe InDesign ist neben Quark XPress zu Recht das wichtigste Layoutprogramm in Produktion von Drucksachen. Das Programm deckt eine Vielfalt von Einsatzbereichen des mediengestalterischen und redaktionellen Layouts ab.

Kurzübersicht:
Das Seminar bietet einen grundlegenden Überblick rund um die Gestaltung von Layouts mit InDesign. Die Teilnehmer lernen, wie einfach die Erstellung von Drucksachen mit InDesign ist.

Empfohlene Vorkenntnisse:
Abgesehen von Grundkenntnissen des Betriebssystems (Windows od. MacOS) brauchen die Teilnehmer keinerlei Vorkenntnisse. Grundkenntnisse der Bildbearbeitung im Rahmen eines Basiskurses, bspw. für Photoshop, sind für die Produktion professioneller Layouts empfehlenswert.


Kursinhalt:

Desktop Publishing-Basics
– Programme zur Gestaltung und zur Herstellung von Druckvorlagen
– Workflow in der Mediengestaltung

Das Programm
– Die Arbeitsoberfläche
– Dokument- und Layoutformate

Objekte
– Mit Objekten arbeiten
– Grafikobjekte und Textrahmen platzieren, postitionieren und bearbeiten

Grundlagen Farbe
– Verschiedene Farbräume
– Farben für Druck- und Bildschirmpublikationen

Farben in InDesign
– Farbpalette und Farbfelder
– Füllungs- und Umrissfarben festlegen

Typografie-Grundlagen
– Verschiedene Schriftfamilien
– Schriften für den professionellen Satz

Textgestaltung mit InDesign
– Textrahmen positionieren
– Text setzen und bearbeiten
– Zeichenformatierung und Absatzgestaltung

Professionelles Layout
– Mehrseitige Dokumente erstellen und bearbeiten
– Musterseiten erstellen und richtig anwenden
– Spaltensatz und Grundlinien-Raster

Grafiken und Bilder platzieren
– Grafik-Dateien und Bild-Dokumente platzieren
– Bildausschnitte festlegen
– Textumfluss um Bilder und Grafiken

Druckvorstufe
– Drucken aus InDesign
– Digitale Druckvorstufe
– Druckvorbereitung einer InDesign-Satzdatei
– Digitale Druckvorlagen als PDF (Acrobat) oder Postscript (PS) erstellen